Lexikon der Verhaltenstherapie

Genetische Prädisposition

Genetische Prädisposition bezeichnet die erblich bedingte Anfälligkeit für bestimmte Erkrankungen. Die Zusammensetzung von bestimmten Genen kann zu einem erhöhten Risiko führen, eine Krankheit zu entwickeln. Heutzutage ist beispielsweise bekannt, dass zwei Gendefekte und die Wirkung auf das LCT Gen mit einer 90%-Wahrscheinlichkeit im Laufe des Lebens zur Entwicklung einer Laktoseintoleranz führen.

Genexpression

Als Genexpression bezeichnet man die Umsetzung der genetischen Information in zelluläre Strukturen und Funktionen. Anders ausgedrückt handelt es sich hierbei um den intrazellulären Weg vom Gen zum Genprodukt. Der Begriff ‘Genexpression’ umfasst alle Schritte, die bis zum Endprodukt notwendig sind, wie z.B. die Transkription, Prozessing der prä-mRNA und die Translation.