Ausbildungsinhalte

THEORETISCHE AUSBILDUNG AM
SBT INSTITUT

Gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh-APrV) umfasst die theoretische Ausbildung die Vermittlung von Grundkenntnissen (200 Stunden). Darauf folgt die vertiefte Ausbildung (400 Stunden), die der Erweiterung psychotherapeutischen und psychodiagnostischen Wissens im kurativen, präventiven und rehabilitativen Bereich dient und auch die Vermittlung praktischer diagnostischer und therapeutischer Fertigkeiten umfasst.

Die theoretische Ausbildung findet in Form von mediengestützten Seminaren, Übungen und Vorlesungen statt. Im Rahmen der vertieften Ausbildung werden auch Selbsterfahrungsanteile in die Seminaren integriert, z. B. in Form von Rollenspielen, Übungen und Feedbacks seitens der DozentInnen.
Das Gesetz sieht keine Fehlzeiten vor. Versäumte Theorieseminare müssen nach¬geholt werden.
Über die DozentInnen und SupervisorInnen (vom Landesprüfungsamt anerkannt) werden dieTeilnehmerInnen von der Institutsleitung informiert.

Alle Theorieseminare werden durch die TeilnehmerInnen mittels eines Feedbackbogens am Ende eines Unterrichtsblocks evaluiert. Die Evaluation wird zeitnah ausgewertet, den DozentInnen zugestellt und von der Institutsleitung zur Kenntnis genommen. Dadurch ist es den DozentInnen möglich, die Folgeseminare noch stärker an die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen anzupassen.

Inhalte